Eierfarben-Schmetterlinge

Was tun mit der übrigen Farbe vom Eierfärben?

So hat alles begonnen.
Das Eierfärben kennst du ja. Fasziniert auch echt so ziemlich jedes Kind in egal welcher Altersstufe.
Aber was passiert danach mit den Farben? Einfach wegleeren war uns zu schade also haben wir eine Idee gesucht.

Ein Sprung in die Apotheke hat uns mit dem nötigen „Werkzeug“ versorgt- Pipetten.
Ich war begeistert, wie mir die nette Apothekerin sogar gleich 2 unterschiedliche Modelle und das auch noch zu dem gefälligen Preis von 1,50€ pro Stück anbot.

Zurück in der Küche wurde alles hergerichtet.

Meine erste Idee war, Klein auf weiße Kaffeefilter ordentliche kleine Pünktchen machen zu lassen um dann daraus Schmetterlinge zu machen.
Wenn ihr das so machen wollt wie ich das ursprünglich geplant hatte müsst ihr die Filter an den Längsseiten aufschneiden, sodass sie nur noch in der Mitte zusammenhängen.

Nach dem ersten Filter war mir klar: bevor das Schmetterlinge werden braucht es eine ausgiebige Experimentierphase. Also schnappen wir uns die Küchenrolle und es kann los gehen. Unsere Maus war völlig begeistert von den Pipetten und deren Handhabung. Sie hat gar nicht genug kriegen können vom Farbe aufnehmen und rausspritzen lassen. Außerdem ist es natürlich super spannend was mit den Farben passiert wenn sie zusammenrinnen, sich mischen…
Die bunten Blätter Küchenrolle wurden fein säuberlich am Wäscheständer auf der Loggia sonnengetrocknet.
Dann haben wir sie nur noch in der Mitte zusammengerafft und mit einer Kluppe befestigt.

undefined

Und so sahen sie dann aus…
Um ehrlich zu sein find ich die Küchenrollen-Variante im Nachhinein noch schöner als die Kaffeefilter.

Flügelbunte Grüße
Cornelia

Leave a Reply

Your email address will not be published.