Karottenfüße

Grüße an die Füße!

Ostern rückt näher Stück für Stück Corona hin oder her. Aus diesem Grund dreht sich ab jetzt hier im Blogg alles um Hasen, Eier und Co.

Heute haben wir begonnen unsere Fenster mit Karotten zu schmücken um den Osterhasen auch sicher auf uns aufmerksam zu machen…
Wir zeigen euch 2 Varianten der gleichen Idee. Die eine ist eine ziemliche Patzerei, die andere etwas weniger 😉 – Spaß machen beide.

Zuerst macht ihr eine frische Portion der selbstgemachte Fingerfarben in den Farben Orange und Grün.

Wenn ihr die Karotten an Fensterscheiben machen wollt wie wir, ist es gut die Farbe recht intensiv einzufärben sonst seht ihr am Fenster nichts oder nur wenig von der Farbe wie bei unserem „Grün“.
Während die Farbe auskühlt könnt ihr schon mal das Fensterbrett abräumen und alles abdecken was nicht bunt werden soll inklusive euch selbst. Es ist auch hilfreich genügend Waschlappen oder alte Handtücher zur Hand zu haben, damit die Füße und unerwünschte Fußspuren schnell weggewischt werden können.

Dann gibts was auf die Füße also – Socken runter- Hosenbeine rauf!

Je nachdem wie abenteuerlustig ihr seid, malt ihr einen oder gleich beide Füße mit oranger Farbe an. Wir haben das im Sitzen gemacht. Seid ruhig großzügig mit der Farbe sonst werden die Abdrücke am Fenster zu hell.

Sind die Füße bemalt geht‘s ans Workout für die Großen. Wir haben die Füße in der „Unterwegs-Pinkeln-Pose“ an die Scheiben gedrückt. Kennt ihr nicht? Doch, Bestimmt. Groß nimmt Klein mit dem Rücken zu sich und greift unter die Knie und hebt Klein hoch. Klein lehnt sich mit dem Rücken gegen die Brust von Groß und schon kanns los gehen. In unserem Fall mit den Fußabdrücken- gießen muss man diese Karotten ja nicht 😉 .

Zum Abstellen hat sich ein altes Handtuch bewährt damit nicht alles voll wird. Und alles noch einmal. Füße Anmalen, Füße ans Fenster drücken, Füße anmalen…

Wenn ihr mit den orangen Teilen der Karotten fertig seid, gehts erst mal in die Badewanne zum Füße waschen. Schreckt euch nicht, die Lebensmittelfarbe geht nicht ganz runter also bleiben die Füße ein bisschen orange bis zum nächsten längeren Badewannenaufenthalt.

Wenn ihr im Bad wieder fertig seid, geht es weiter mit dem Blattwerk. Dafür nehmt ihr die grüne Farbe und malt mit den Fingern oben auf die Karotte „Grünzeug“ drauf.

Und dann… Tatatataaaaa: Fertig. Sieht doch hübsch aus oder?

Wenn euch das am Fenster zu viel Patzerei ist, und es ist tatsächlich ein bisschen „messy“, dann könnt ihr das ganze auch auf Papier verlagern. Da kann Klein nach dem Füße anmalen einfach Fußabdrücke auf ein Blatt Papier machen und danach das Grün dazu malen. Ausgeschnitten schaut das dann so aus:

Auf Papier könnt ihr die Karotten auch als Ostergrüße an Omas und Opas schicken oder als Namensanhänger für Osterkörbchen nehmen.

Ich hoffe ihr hattet Freude am Rum-KaRotten.

Wir lesen uns morgen wieder!
Alles Liebe
Cornelia

Entspannter Geist?

Entspannter Geist?

Entspannung ist das Zauberwort für eine leichte Geburt. Wie du dich auch in Corona-Zeiten entspannen kannst und Stabilität in dein Leben holst.

Leave a Reply

Your email address will not be published.